31. August - Schultag in Celle

31. August - Schultag in Celle

31. August - Schultag in Celle

Heute ist erster Schultag im dritten Jahr der INFINITA-Schule! Ich denk an euch! Bald kriegt ihr Post von mir!

 

Zunächst ist Zeit für ein Fazit des Schwarzkümmelöl-Experiments. Das Zeug scheint zu wirken. Zumindest gegen Mücken. Bei Zecken bin ich mir unsicher. Bin ich sonst einer, der die Mücken anzieht, wie kaum ein anderer, habe ich auf dieser Fahrt bisher nur etwa vier Stiche bekommen. Zecken hatte ich mehrere Zehner am Körper krabbeln, gebissen haben nur vier.

Heute mache ich einen Tag Pause in Celle um meine Wäsche zu waschen und zu schreiben. Aber - Pustekuchen.

Celle ist nicht so meine Stadt. Ich möchte sogar vor Celle warnen. Es ist zwar wunderschön hier, aber die Infrastruktur für einen Rucksacktouristen ist katastrophal. Die Jugendherberge hat keine Waschmaschine. Es gibt keinen Waschsalon. Die Waschmaschine am Campingplatz ist ausgebucht für die Dauercamper. Selbst als Zelter hätte ich keine Chance. Mit dreckiger Wäsche geht es weiter. Das Internet-Terminal im ersten Internet-Cafe, dass ich ansteuere benutzt Windows XP! Und das Internet ist laaaaangsam. Meine Güte, so kann man nicht arbeiten. Das Internet-Terminal in der Jugendherberge benutzt noch ältere Software, sodass man Content Management Systeme gar nicht nutzen kann. Das ist wirklich gefährlich. Jedes Passwort, dass man in solche Maschinen eingibt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit abgegriffen. Jetzt sitze ich in einer Spielhalle, werde vollgequarzt und zahle viel Geld für einen Firefox auf XP, der schätzungsweise Versionsnummer 16 trägt. Manmanman. Dreimal Windows XP an einem Tag!

Ich kann jedem Backpacker also empfehlen nicht nach Celle zu kommen. Auch wenn das Fachwerk schön ist. Und die Aller und der Strand mitten in der Stadt auch. Außerdem gab es Chicken mit Bratnudeln und Erdnusssoße für 5 Euro! In der Jugendherberge schlafe ich allein im 6-Bett-Zimmer.