27. August - Spaß mit der Tourist-Info in Soltau

27. August - Spaß mit der Tourist-Info in Soltau

27. August - Spaß mit der Tourist-Info in Soltau

Morgens kommt der Förster, der sich freut, dass wir seine Schutzhütte benutzen und sich gar nicht freut über die anderen nächtlichen Besucher, die angeblich immer zerbrochene Flaschen hinterlassen.

Mein Kumpel verlässt mich hier direkt. Er muss nach Hause, ärgert sich kurz, dass er nicht noch mehr Zeit hat und geht. Und nimmt meine Gitarre mit. Sie hat mich nur gestört in der ersten Woche. Ich brauche sie nicht.

Meine erste Strecke allein ist schön. Ich komme an einer wundersamen Quelle vorbei und laufe durch einen schönen Wald vor Soltau. Die Schmerzen in meinen Füßen sind kaum auszuhalten, als ich nach Soltau hinein humple. Es regnet leicht. Und es wird die ganze Nacht regnen, sagt die Vorhersage. Stark. Ich brauche ein Zimmer und finde nach längerer Suche eines. Nicht allerdings über die Touristen-Information, die mir mehrfach ausdrücklich versicherte, dass in der ganzen Stadt kein Zimmer zu finden sein wird, außer dass, was sie mir für 70 € anbieten würden, da könne ich mich auf den Kopf stellen.

Natürlich fand ich ein deutlich günstigeres. Mit Frühstück. t(°°t)

Ich verbrachte den Rest des Tages – es war bereits 19 Uhr – auf dem Bett und unter der Dusche.